Tanja


Yoga ist ein Weg, 

der für jeden anders aussieht, 

und der jeden positiv verändert, 

der sich entscheidet, ihn zu gehen

 

Ich kann nicht genau sagen, was ich 2016 bei meiner ersten Yogastunde entdeckte, als ich an einem dunklen Abend müde und abgekämpft dorthin ging – aber ich kann mit Sicherheit sagen, dass es mich in meinem tiefsten Inneren glücklich gemacht hat. Seitdem nimmt die körperliche Asana-Praxis mehr und mehr auch Einfluss auf meine Geisteshaltung, indem sie mich immer wieder lehrt, meine körperlichen und geistigen Grenzen ohne Frust neu auszuloten.

Yoga ist ein Weg, der für jeden anders aussieht, und der jeden positiv verändert, der sich entscheidet, ihn zu gehen: Mich führt Yoga immer wieder mit glühenden Wangen, glänzenden Augen und einem vor Freude hüpfenden Herzen nach Hause, zu mir selbst.

 

Ursprünglich inspiriert durch die bei Yoga Vidya gelehrte Sivananda-Tradition setze ich heute in meinen Hatha und Vinyasa Klassen einen klaren Fokus auf Ausrichtung. Deshalb habe ich mich auch 2019 für die RYT200-Ausbildung bei Kevin Beavers und Verena Siems bei Shivasloft Düsseldorf entschieden, wo ich als Vertretungslehrerin unterrichte. Körperlich manchmal durchaus fordernd, versuche ich die Schüler mit einer ausgewogenen Mischung aus Asana, Pranayama, Entspannung und Mantra mit meiner Begeisterung für Yoga anzustecken.

 

Namste, Tanja